Selbstverteidigungstraining im Jugendheim: “Nein heißt Nein!”

Für die Mädchen der 3. und 4. Klasse findet am 20. und 21. April ein Selbstverteidigungstraining statt. Hierbei sollen Verhaltensweisen erlernt werden, die verhindern, in die Opferrolle zu gelangen. Die Mädchen werden in ihren Fähigkeiten und Stärken gefördert und darin bestärkt, ihre Gefühle und Bedürfnisse wahr und ernst zu nehmen.

Es werden Handlungsmöglichkeiten kennengelernt, um sie in unangenehmen und bedrohlichen Situationen nutzen zu können, Nein zu sagen, sich zu wehren oder Hilfe zu holen.

Anmelden und informieren können Sie sich bei der Referentin Martina Kalkum im Jugendheim Drabenderhöhe unter Tel.: 02262/1249.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.