„Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung: Erste Pflanzaktion

Am 24. November starteten die Bewohner/innen des Hauses Siebenbürgen, Drabenderhöhe mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder des Adele-Zay-Kindergartens und des evangelischen Kindergartens eine erste Pflanzaktion in dem zukünftigen „Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung.

Fotos: Christian Melzer

1.000 Blumenzwiebeln – Osterglocken und Tulpen – wurden von den angehenden „Gärtnerinnen und Gärtnern“ trotz Nieselregen und Herbststurm mit großem Eifer in das Pflanzbett gelegt.

Das Projekt war im November 2008 erstmalig im Rahmen des vom Oberbergischen Kreis und der Volksbank Oberberg ausgeschriebenen Zukunftswettbewerbes Demographie vorgestellt worden. Dafür gab es von der Jury bereits Lob und einen 2. Preis.

Die Umsetzung soll ab 2010 – wie die beispielhafte Vorjahres-Aktion „Grüner Rasen“ – unter Beteiligung aller örtlichen Vereine, Organisationen und Initiativen erfolgen. Das bekräftigten die Vereinsvertreter am 6. Dezember 2009 bei ihrem Treffen am „Runden Tisch“.

Wenn am 17. April 2010 Vertreter der an dem Gartenprojekt beteiligten Vereine, Nachbarschaften, Chöre, der Kirchengemeinde, der Grundschule und der Kindergärten zu einer ersten Einsatzbesprechung auf dem Gartengelände zusammenkommen, wird ihnen – Dank des heutigen Pflanzeinsatzes – bereits eine „blühende und bunte und ermutigende Blüten-Überraschung“ entgegenleuchten.

Über die Wintermonate laufen die Planungen für das Projekt. Die Mitwirkung fachkundiger Planer ist erwünscht. Interessenten können sich bei der Leitung des Hauses Siebenbürgen telefonisch unter der Rufnummer 02262/2885 oder auch persönlich melden.

F.-M. Barth

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.