Turn-Show-Gruppe des TSV Much/BV 09 Drabenderhöhe qualifiziert sich für Bundesfinale beim Internationalen Deutschen Turnfest 2013

Die „rheinische Turnerjugend“ (RTJ) veranstaltete am 23. Februar die 2. Auflage der „Rheinischen Turnshow“ in Bad Honnef, in der die Show-Wettbewerbe „Tuju Stars“ und „Rendezvous der Besten“ integriert sind. Von 14 Mannschaften aus dem Rheinland konnten sich 4 für das Bundesfinale am 21. Mai in Ludwigshafen qualifizieren. Die Gruppen TSV Much/BV 09 Drabenderhöhe und Homberger TV starten als einzige in den Finals beider Show-Wettbewerbe.

In der gut besuchten Dreifachturnhalle Menzenberg in Bad Honnef boten 14 Gruppen aus dem ganzen Rheinland eine dreistündige farbenfrohe und anspruchsvolle Turnshow für jung und alt. Die über 300 Turnerinnen und Turner zwischen 5 und 18 Jahren zeigten durchweg originelle, phantasievolle und spektakuläre Darbietungen in farbenfrohen und kreativen Kostümen. Unterstützt wurden sie dabei durch das begeisterte Publikum in der Halle und die professionelle Ton- und Lichttechnik. Eine Fachjury, bestehend aus Vertretern des Deutschen und Rheinischen Turnerbundes (DTB, RTB), bewertete vor allem Originalität, Schwierigkeitsgrad, Synchronität, Kostüme sowie Ausdruck und Präsentation der Darbietungen.

„Die Macarenas“, bestehend aus Wettkampfturnerinnen des TSV Much und des BV 09 Drabenderhöhe, werden von Martina Friedemann, Bereichssleiterin Gerätturnen trainiert. Die Gruppe war mit ihrem ersten Tanz bereits bei der Turnshow 2012 in Duisburg erfolgreich. Mit dem neuen Programm und der tollen Mischung aus Turn- und Akrobatik- und Show-Elementen konnten die Turnerinnen Jury und Zuschauer nun vollends begeistern und sich für das Turnfest qualifizieren. (hs)

GGS Drabenderhöhe: Zwei Sieger beim Hochsprungmeeting

Auch nach dem Stechen standen letztendlich zwei Sieger beim diesjährigen Hochsprungmeeting der GGS Drabenderhöhe fest: Jakob Kokatas und Keno Tietze übersprangen beide 1,10 m und nahmen stolz die Siegerurkunden von Olympiasiegerin Heike Henkel in Empfang.

Rund 100 Kinder beobachteten die Wettkämpfe. Mit der Höhe von 1,00 m waren die besten Mädchen, Sonya Wörmke und Meike Anna Seimen, etwas schwächer als die Jungen.

Klaus Heinen

GGS Drabenderhöhe: „Vizemeister“ bei den Stadtmeisterschaften im Hallenfußball

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Hallenfußball der Wiehler Grundschulen in Bielstein für die Klassen 1 und 2 belegte die Fußballschulmannschaft der GGS Drabenderhöhe den zweiten Platz.

Durch ein 2 : 0 im Auftaktspiel gegen die GGS Bielstein; ein 1 : 1 gegen die SFS Oberwiehl; ein 1 : 1 gegen die GGS Wiehl; ein 2 : 0 gegen die FCBG Wiehl und ein 1 : 0 gegen die GGS Marienhagen musste die Mannschaft der GGS Drabenderhöhe nur der ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft der SFS Oberwiehl aufgrund der schlechteren Tordifferenz (7:2 zu 8:3 Tore) den Vortritt lassen. Diese gute Platzierung der jüngsten teilnehmenden Schulmannschaft ist umso höher zu bewerten, da fast die halbe Mannschaft (fünf von zwölf Kinder) krankheitsbedingt nicht mitspielen konnte. GGS Drabenderhöhe: „Wir bedanken uns bei dem Ausrichter Herrn Harnisch (Stadtsportverband Wiehl) und bei Frau Fisi (BV09 Drabenderhöhe) für ihre Unterstützung.“

Rasmus Schumacher in der artfarm

Am 1. März ist Rasmus Schumacher in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.

Der Singer/Songwriter Rasmus Schumacher war die letzten Jahre viel mit seiner Gitarre auf den Straßen Deutschlands und der Welt unterwegs. Die Straßenmusik war und ist eine seiner musikalischen Leidenschaften.

Nach gut zweijähriger Zusammenarbeit mit dem Musiker und Produzenten Alexander Collatz ist jetzt sein Debüt-Album „incessant on its way“ auf dem selbst gegründeten Label erschienen.

Seine klassischen Singer/Songwriter-Stücke, die in ihrer Ursprünglichkeit einzig durch Rasmus‘ kräftige, energiegeladene und dennoch sensible und klare Stimme von der Gitarre begleitet werden, bekamen infolge der Produktion einen neuen, bandlastigeren Anstrich.

Seine Musik klingt melodisch, ist kraftvoll, oft auch melancholisch, aber dennoch immer positiv eingestellt. In Teilen erinnert sie ein wenig an Bands oder Künstler wie R.E.M., Coldplay, Cat Stevens oder auch Glen Hansard.

Literaturkreis Drabenderhöhe: Sophia Burprich-Halmen über Sehnsucht

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 27. Februar 2013 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referentin ist Sophia Burprich-Halmen, das Thema: Sehnsucht oder ein inniges Verlangen nach etwas. Wie bringen Kunst und Literatur Sehnsucht zum Ausdruck? Ist Sehnsucht das, was das „Hier“ und das „Jetzt“ übersteigt? Blicke aus dem Fenster des Lebens.
Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

BV 09 Drabenderhöhe veranstaltete Mädchen-Hallenfußballturnier

Zum ersten Mal in der 100-jährigen Vereinsgeschichte wurde in der Sporthalle Drabenderhöhe ein Fußballturnier für Mädchen ausgetragen. Dies gab es dann gleich im Doppelpack. Der Turniernachmittag begann mit den U-13 Mädchen, anschließend durften die U-15 Mädchen um die Siegerpokale spielen.

Für die U-13-Mädchen des BV 09 war es das erste Turnier überhaupt. Hier zeigte sich, dass einige Mädchen bereits Erfahrung im Jungenfußball gesammelt hatten. So konnten die BV-09-Mädels bei ihrem ersten Turnier den 1. Platz und den Siegerpokal mitnehmen. Zweiter wurde die SG Reichshof/Othetal vor dem FV Wiehl und der DJK Wipperfeld.

Bei dem U-15-Turnier war die Spielstärke der Mannschaften anders. Dort kam der SV Wiedenest seiner Favoritenrolle nach und belegte souverän den 1. Platz. Zweiter wurde der FV Wiehl vor der SG Reichshof/Othetal. Die U-15-Mädels des BV 09 Drabenderhöhe belegten den 4. Platz. Auch diese Mannschaft befindet sich noch im Aufbau. Für sie war es erst das zweite Turnier, an dem teilgenommen wurde.

Lothar Klein, Jugendleiter: „Die Jugendfußballabteilung des BV 09 bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern.“ Für den Sommer ist ein Mädchenturnier auf dem Kunstrasenplatz geplant.

Große Herausforderung für das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe-Bergisch Land blickte die Orchesterleitung, bestehend aus Edeltraute Gündisch-Wagner, Roswitha Schneider und Axel Hackbarth, auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück.

Gemeinsam wurden die zurückliegenden Auftritte reflektiert sowie die finanzielle Lage dem Orchester präsentiert. Nachdem die Kasse als stimmig abgeschlossen wurde und der Vorstand für das Geschäftsjahr 2012 entlastet werden konnte, erfolgte die Terminplanung für 2013.

Das Orchester wird im Mai 2013 unter der Leitung von Axel Hackbarth an dem Internationalen Musikfestival in Innsbruck teilnehmen. Über 300 Orchester stellen sich hier einer Jury zur Wertung mit ihrem eingeübten Stück. Diese Orchesterfahrt nach Österreich gehört alle 3 Jahre fest in den Bestandteil der Termine des Akkordeon-Orchesters und ist ein absolutes Highlight.

Wer sich das Akkordeon-Orchester anhören möchte, bekommt die Gelegenheit dazu am 24. März beim Auftritt in der Aggertalklinik, am 9. Juni beim Kurkonzert in Nümbrecht oder am 10. November beim Jahreskonzert des Orchesters im Kulturhaus Drabenderhöhe.

Weitere Informationen über das Akkordeon-Orchester finden Sie unter www.aodbl.de.

Naturerlebnis im Jugendheim Drabenderhöhe

Ob Schneefall, Dauerregen oder schönster Sonnenschein: 12 wetterfeste Kinder treffen sich seit anderthalb Jahren, um unter fachlicher Anleitung an den Naturerlebnisstunden im Jugendheim Drabenderhöhe teilzunehmen.

Die Themenvielfalt kennt fast keine Grenzen. Im vergangenen Jahr beschäftigten sich die jungen Forscher zum Beispiel mit den Fledermäusen.

Besonderen Spaß bereitete das Bauen eines Waldsofas. Gelegentlich wurde sogar mit wilden Kräutern eine köstliche Suppe bereitet oder aus frischer Pfefferminze ein wärmender Tee.

Zur Zeit erforschen die Mädchen und Jungen die Überlebensstrategien unserer heimischen Tiere im Winter. Die Tierspuren im Schnee verraten, ob Hase, Reh oder vielleicht doch nur eine Katze auf Nahrungssuche war. Bei der letzten gemeinsamen Wanderung konnten sogar Falken beobachtet werden.

Kinder im Grundschulalter, die sich für das Naturerlebnisprojekt interessieren, können sich gerne im Jugendheim Drabenderhöhe persönlich oder unter Telefonnummer 02262-1249 informieren.

Verband der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe

Enni Janesch, Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, lädt alle Mitglieder der Kreisgruppe und alle Interessenten aus den Nachbarschaften zur Mitgliederversammlung am 24. Februar 2013, um 15.00 Uhr, in den großen Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen ein.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Vortrag „Drabenderhöhe – Gestern – Heute – Morgen“ von Dieter Dresbach, Demografiebeauftragter der Stadt Wiehl
  3. Bericht der Kreisvorsitzenden
  4. Berichte der Referenten und Vorsitzenden der siebenbürgischen Vereine
  5. Kassenbericht
  6. Entlastung
  7. Verschiedenes

Der siebenbürgische Frauenverein bewirtet die anwesenden Gäste zu Beginn der Versammlung mit Kaffee und Baumstriezel.

Nach Punkt 6.2.2 der Gliederungsordnung der Landesgruppe NRW ist die Mitgliederversammlung beschlussfähig, wenn die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist.

Wird Beschlussunfähigkeit festgestellt, kann eine ordentlich einberufene Mitgliederversammlung mit derselben Tagesordnung eine halbe Stunde später ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Stimmberechtigten als beschlussfähige Mitgliederversammlung abgehalten werden, wenn in der Einladung darauf hingewiesen worden ist.

Promince in der artfarm Drabenderhöhe

Am 22. Februar sind Promince in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.

Entstanden im Kellergewölbe eines traditionsreichen Weingutes, auf Platte gebannt in der Metalschmiede Cubeaudio und veredelt im Sterling Sound in New York: „Entstanden in mühevoller Handarbeit und wie ein guter Wein gereift“, so beschreiten Promince den melodiösen Metal ihrer ersten EP „In Metal Veritas“.

Als Support-Band wird „After Years of Hope“ mit dabei sein. Die artfarm spendiert zudem eine Weinverkostung.