Jugendheim Drabenderhöhe: Schweißen mit Schrott

Man könnte natürlich sagen, dass die jungen Mädchen sich mit elementaren Kräften auseinandersetzen sollten und hierbei den richtigen und respektvollen Umgang mit Werkzeug, Material und Maschinen erlernen können. Schweißen und die Verarbeitung von Metall bietet sich hier wunderbar an. Doch die Wahrheit ist: Die Jugendlichen wollten Spaß haben und den hatten sie.

Im Kunst Atelier in Reichshof Schalenbach arbeiteten die Mädchen aus dem Jugendheim Drabenderhöhe in eisiger Kälte, gestärkt durch heißen Tee und Pizzaecken.

Nach der Erklärung aller Sicherheitsmaßnahmen und der theoretischen und praktischen Einführung ins Elektro- und Schutzgasschweißen gestalteten sich die Mädchen die verrücktesten Objekte aus Schrott. So entstanden aus unbrauchbaren und skurrilen Teilen aus Eisen vom Schrottplatz dekorative Objekte.

So ganz nebenbei schärfte sich auch der künstlerische Blick auf Form, Raum und gestalterisches Potential. Das Jugendheim-Team dankt JUWI für die Unterstützung des Mädchenprojektes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.