Kinderbibelwoche 2010: Rund 100 Kinder waren mit dabei

Helle Aufregung und buntes Treiben herrschte vom 10. bis 14. Oktober im Drabenderhöher Gemeindehaus. Rund 100 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren erlebten gemeinsam die diesjährige Kinderbibelwoche der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe, die mal wieder ein voller Erfolg war.

An vier spannenden Tagen wurde sich mit dem Thema „Beten“ ganzheitlich auseinandergesetzt und intensiv darauf eingelassen. Die Kinder haben erfahren, wie man beten kann, was das beten bewirkt und haben vor allem auch gelernt, dass man auch für andere Menschen beten kann. Schließlich stellten die Kinder fest: „Beten ist ja wie telefonieren mit Gott und die ‚Leitung‘ zu ihm ist niemals besetzt.“

Besonders beeindruckt waren die Kinder von den Bühnenstücken, die die Mitarbeiter der Jugendarbeit aufführten und die nahe an der Lebenswelt der Kinder gestaltet waren. Auch in den Gruppenphasen passierte viel: ein Schutzengel und ein großes Kreuz für das Gemeindehaus wurden aus Holz gesägt, die Kindergartenkinder gestalteten u.a. kleine Handspiegel, Bilder wurden zum Thema gemalt und vieles mehr. Natürlich durfte auch das gemeinsame Singen und Beten im großen Saal nicht fehlen, was der Gemeinschaft positiv beigetragen hat.

Den Abschluss der Kinderbibelwoche bildete der Schlusskreisgottesdienst, zu dem viele Besucher im Gemeindehaus begrüßt werden durften und der von Pfr. Müllenmeister begleitet wurde. Das Fürbittengebet des Gottesdienstes wurde von allen teilnehmenden Kindern entworfen, wodurch es zu etwas ganz persönlichem und einmaligem wurde.

Jugendleiterin Andrea Plajer: „Ein herzliches Dankeschön spreche ich an die beiden Kindergärten aus Drabenderhöhe für ihre Teilnahme mit ihren Vorschulkindern und für die gute Mitarbeit aus. Bedanken möchte ich mich auch vor allem bei allen ehrenamtlichen Helfern, 20 an der Zahl, die mich wirklich toll bei den Vorbereitungen und der Durchführung unterstützt haben. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen! Vor allem hat es mich gefreut, dass sich so viele Konfirmanden und neue Gesichter freiwillig eingebracht haben und wir in dieser einen Wochen zu einer Gemeinschaft fest zusammengewachsen sind. Ich bin wirklich stolz auf euch alle und freue mich jetzt schon auf die Kinderbibelwoche 2011, in der wir wieder viel gemeinsam erleben werden. Es ist schön, Euch alle an meiner Seite zu haben und alles andere als selbstverständlich, dass ihr Euch so für unsere Kinder- und Jugendarbeit einsetzt.“

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.