Coronavirus: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt – Geimpfter Mann aus Wohn- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen stirbt – Impfangebot für weitere Personengruppen

[Aktualisiert am 6. Mai 2021, 10:10 Uhr] Es sind zwei weitere Personen aus dem Oberbergischen Kreis verstorben, die zuvor positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden waren. Verstorben sind ein 73-jähriger Mann aus Wiehl und ein 95-Jähriger (wohnhaft im Wohn- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen, geimpft, allerdings schwer vorerkrankt und hoch pflegebedürftig) aus Drabenderhöhe.

Mit einem weiteren Erlass zur Corona-Schutzimpfung hat das Land Nordrhein-Westfalen heute weitere priorisierte Personengruppen benannt, die in nächster Zeit ein Impfangebot erhalten. Der Erlass konkretisiert das Vorgehen für einzelne Personen der Priorisierungsstufe 2. Darüber macht das Land auch ersten Personengruppen der Priorisierungsstufe 3 ein Impfangebot. Auf www.obk.de/impftermin informiert der Oberbergische Kreis darüber, welche Personen aktuell einen Impftermin vereinbaren können und auch darüber, auf welchem Weg die Terminvereinbarung möglich ist.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 05.05.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 04.05.2021, 00:00 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 204,7 (-15,5)
Personen in angeordneter Quarantäne: 2.165 (+13)

Positiv getestete Personen (PCR-Test) seit Pandemiebeginn: 13.302 (+101)
Von den positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) seit Pandemiebeginn sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 975 (+17)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 12.110 (+82)
• verstorben: 217 (+2)

Positiv getestete Oberberger/innen (PCR-Test) in Krankenhäusern: 88 (-9)
Davon befinden sich:
• auf Normalstation: 53 (-10)
• auf Intensivstation ohne Beatmung: 19 (+1)
• auf Intensivstation mit Beatmung: 16 (=)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test)
in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 05.05.2021, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 79
Engelskirchen: 31
Gummersbach: 208
Hückeswagen: 21
Lindlar: 38
Marienheide: 50
Morsbach: 57
Nümbrecht: 57
Radevormwald: 129
Reichshof: 59
Waldbröl: 114
Wiehl: 69
Wipperfürth: 56

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 7 Personen

[Aktualisierung, 6. Mai 2021, 10:10 Uhr]
Hinweis: Der Text dieser Meldung wurde am 6. Mai 2021 um 10:10 Uhr geändert. In der alten Version des Textes (entnommen aus der offiziellen Pressemitteilung des Oberbergischen Kreises) hieß es, der 95-jährige verstorbene Mann, der zuvor positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war und im Wohn- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen wohnte, sei ohne Vorerkrankungen gewesen. Der Einrichtungsleiter des Hauses Siebenbürgen, Marcus van Breen, teilte uns nun aber mit, dass der Mann sehr wohl schwer vorerkrankt und hoch pflegebedürftig gewesen sei und er so gut wie keine Symptome, die auf COVID-19 hingewiesen hätten, hatte. Ihm war es wichtig, dieses klarzustellen, weil die Situation nicht nur falsch dargestellt wurde, sondern auch viele Menschen, die Hoffnung auf die Impfung setzen, dadurch verunsichert werden könnten.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.