6. Open Air Western BBQ

Am 10. August findet ab 14 Uhr das 6. Open Air Western BBQ in Drabenderhöhe statt. Die Alte Kölner Straße vor der Teufelsküche Drabenderhöhe wird dafür wieder komplett gesperrt.

Dieses Jahr werden unter anderem folgende Programmpunkte geboten: Die Bands “Jack is back” und “Six4Fun”, US-Car Treffen, XXL-Kinderhindernisbahn (20 Meter lang), Kinderschminken, Verkaufsstände, Auftritt der Jägermeister Promotion Tour 2013, Corona Promostand, Line Dance mit Oberbergs 1. Linedance Gruppe “Lady Liners” und vieles mehr.

Organisator Rolf Lang: “Wie jedes Jahr kommen Burger, Spare Ribs und Steaks auf den 2-Meter-Grill, es wird eine Coctailbar geben und es können Lose für eine große Tombola gekauft werden. Jedes Jahr kommen knapp 1.000 Besucher, wir hoffen, dass wir dieses Jahr mal wieder richtig Glück mit dem Wetter haben werden, damit wir alle zusammen ein richtig gutes Event auf die Beine stellen können.”

Madison in der artfarm

Am 21. Juni ist die Band Madison in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.

Madison spielt einen klaren, geraden Sound, der traditionellen Honky-Tonk, Country-Swing und Nashville-Sound mit modernem Rockabilly vereint. Viele der präsentierten Songs sind Kompositionen von Bandleader und Songwriter Edgar, aber auch Liebhaber von Hank Williams, Patsy Cline, Johnny Cash, den Everly Brothers, John Fogerty oder Alan Jackson kommen auf ihre Kosten.

Juniorinnen und H55 des TC 77 Drabenderhöhe mit Kantersiegen

Nach dem deutlichen 5:1 Sieg der Juniorinnen beim TC Grün-Weiss Königswinter erobern die Juniorinnen die Tabellenführung in der Gruppe A der 1. Bezirksliga (4er). Dabei fegte Marlen Peppler an Position 1 ihre Gegnerin mit 6:0 6:2 vom Platz. Lisa Tschorrek startete an Position 2 und gewann ebenso souverän mit 6:2 6:0. An Position 3 gewann Lena Drogies deutlich mit 6:2 6:1. Lediglich an Position 4 musste sich Jennifer Balint mit 1:6 1:6 geschlagen geben. Die Doppel bestritten Peppler/Balint, Tschorrek/Drogies und gewannen mit 7:5 6:3 und 6:0 6:2 zum 5:1 Gesamtsieg und der momentanen Tabellenführung.

Die H55 feierten in der Gruppe B der 1. Bezirksliga einen 8:1 Kantersieg beim ersatzgeschwächten SV Bergheim. Lediglich Johann Fleischer musste sein Spiel an Position 5 verletzungsbedingt abgeben. ‚Bomber’ alias Rainer Braumann gewann an Position 1 mit 6:1 und 7:5, Karl-Heinz Eckert an Position 2 mit 6:2 6:4 und Erwin Kasper an 3 spielend mit 6:2 6:0. Herbert Breuer gewann sein Spiel an Position 4 mit 6:3 6:0 und Hans Franchy an 6 mit 6:2 7:5. Braumann/Franchy siegten im 1. Doppel mit 6:3 6:3, Kasper/Breuer im 2. mit 6:4 6:1 und Schild/Klöckner im 3. Doppel mit 6:2 7:5 zum grandiosen 8:1 Sieg.

Die 1. Damen 40 bestritten ihr Nachhol-Heimspiel in der Gruppe A der 1. Bezirksliga und hatte den TC Lohmar zu Gast. Mannschaftsführerin Helen Barke-Manstedten, die einen Sehenanriss im Fuß auskurieren muss und wohl die komplette Saison ausfällt, begleitete einen dramatischen Spielverlauf. Denn von den 6 Einzelbegegnungen gingen 3 Spiele im Champions-Tiebreak an die gegnerische Mannschaft aus Lohmar. Marie-Christine Stache spielte an drei 7:5 1:6 und 6:10, Regina Lennartz 6:3 0:6 8:10 an Position 5 und Katja Kallweit an Position 6 6:3 5:7 und 5:10. An Dramatik kaum zu überbieten war auch das Spiel von Marzena Berger an Position 2 – sie musste sich nach langem Kampf mit 6:7 6:7 geschlagen geben. Nicole Dohmgoergen ließ hingegen keine Zweifel ihrer Spielstärke aufkommen – sie lies auch leicht angeschlagen an eins spielend ihrer Gegnerin nicht die geringste Chance und siegte mit 6:0 6:0. Da sich Vera Drogies an Position 4 mit 3:6 2:6 ihrer Gegnerin beugen musste, stand es bereits 1:5 nach den Einzeln und die Doppelbegegnungen konnten lediglich der Ergebniskorrektur dienen. Das erste Doppel mit Dohmgoergen/Berger spielte eine Klasse besser und siegte mit 6:0 6:0. Stache/Drogies gewannen das zweite Doppel mit 6:2 2:6 11:9 und die Entscheidung des dritten Doppels mit Lennartz/Kallweit viel, wie sollte es am heutigen Tage auch anders sein – erneut im Champions-Tiebreak. Die Gegnerinnen aus Lohmar gewann auch dies Match mit 6:2 0:6 7:10 und siegten durch 4 errungene Siege im Champions-Tiebreak glücklich mit 6:3 gegen die Damen aus Drabenderhöhe.

Unglücklich verloren auch die 1. H 40 in der Gruppe C der 1. Bezirksliga im Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspiraten THC RW Bergisch Gladbach. Dabei sah es in der ersten Einzelrunde aus den Spielen der Positionen 4, 5 und 6 noch viel versprechend aus. Heinrich Tausch verlor zwar sein Match an Position 4 mit 2:6 0:6, Christian Franchy glich jedoch durch seinen Sieg an Position 5 mit 4:6 6:7 11:9 zum 1:1 aus. Thomas Drogies siegte an Position 6 deutlich mit 6:3 6:2 und erhöhte zum 2:1 Zwischenergebnis. In der zweiten Einzelrunde startete Adi Botsch an 1, Christian Schuster an zwei und Jens Neumann an Position 3. Adi Botsch verlor mit 2:6 2:6 zum 2:2 Einstand. Schuster bezwang seinen Gegner mit 7:5 5:7 10:7 und Neumann unterlag seinem Kontrahenten knapp mit 6:1 1:6 8:10 zum 3:3 nach den Einzelbegegnungen. Zum Sieg mussten nun zwei Doppelbegegnungen gewonnen werden. Da jedoch die ersten beiden Doppel mit Botsch/Melzer sowie Neumann/Franchy verloren gingen und lediglich das dritte Doppel mit Schuster/Drogies erfolgreich war, verlor das Team um Mannschaftsführer Christian Franchy mit 4:5 und ein Überraschungssieg blieb aus.

Spielankündigung:

6. CuDraCup 2013

Der CuDraCup 2013 findet diesesmal an zwei Tagen statt, am Freitag den 5. Juli ist das Turnier für Betriebsmannschaften. Beginn ist hier um 17:30 Uhr.

Am Samstag, den 6. Juli findet das Turnier für Freizeitmannschaften statt. Beginn: 13:00 Uhr.

An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Sollten für freitags noch Firmenmannschaften Interesse daran haben eine Mannschaft zu stellen, können diese sich gerne noch unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: kaibergerhoff@gmx.de.

1. Fußballturnier der Kindergartenkinder: “Kita-Fußballfest” in Drabenderhöhe

Am Sonntag, den 16. Juni stand ein großes Ereignis an. Die vier Kindertageseinrichtungen des Familienzentrumsverbund Wiehl-West, das sind die Ev. Kindertageseinrichtung Drabenderhöhe, die Adele Zay Kindertageseinrichtung Drabenderhöhe, die Johanniter Kindertageseinrichtung Börnhausen und die Städtische Kindertageseinrichtung Weiershagen, feierten auf dem Fußballplatz in Drabenderhöhe das erste „Kita-Fußballfest“.


Foto: Christian Melzer

Eröffnet wurde das Fest vom Vorstand des BV 09 und Frau Anja Dürselen vom Familienbüro Famos, die auch bekanntgeben konnte, dass die Kitas für weitere vier Jahre als Familienzentrum zertifiziert sind.

Nach vielen zeitaufwendigen Vorbereitungen wurden alle bei herrlichem Wetter, unglaublich spielfreudigen Kindern, sehr engagierten Helfern und ganz unerwartet vielen begeisterten Zuschauern reichlich belohnt. 72 Mädchen und Jungen ab 4 Jahren waren in Minimannschaften zu je 5 bis 6 Spielern eingeteilt und spielten auf 5 kleinen Spielfeldern jeweils zweimal 5 Minuten nicht gegen- sondern miteinander Fußball.

Manchmal war es dann auch gar nicht so wichtig, auf welcher Seite von welcher Mannschaft ein Tor geschossen wurde, Hauptsache war: es fiel eins. Der Jubel war immer groß.

Wie bei einem großen Turnier hatten die Teams, Betreuer und Trainer aus den jeweiligen Kitas unterschiedlich farbige T-Shirts an, so dass die Zuschauer auf der Tribüne die Mannschaften auseinander halten konnten.

Nach jeder Runde wurden die Spielfelder gewechselt, sodass sich immer wieder andere Mannschaften trafen. Für die Pausen gab es in der Mitte des Platzes Bewegungs- und Spielmöglichkeiten für Klein und Groß, so dass aus dem Turnier auch ein Familienfest wurde.

Nach der letzten Runde versammelten sich alle Spieler mit ihren Betreuern und Trainern am Spielfeldrand, um glücklich und müde ihre verdienten Medaillen in Empfang zu nehmen.

Dieses tolle Fest war Dank der vielen Unterstützung seitens der Eltern, die mit Kuchenspenden kamen, an den Speise- und Getränkeständen halfen oder die über mehrere Wochen im Vorfeld mit unendlicher Spielfreude und viel Engagement die Kitakinder „trainiert“ haben.

Einen großen Beitrag zum Erfolg dieses Turnier trug der BV 09 Drabenderhöhe bei, der nicht nur den Platz, das Vereinshaus, Inventar und die Lautsprecheranlage zur Verfügung stellte, sondern in jeder Weise unermüdlich mit Rat und Tat zur Seite stand. Es war ein herrliches Fest, das sicher wiederholt wird.

Eine Bilderserie finden Sie hier…