Nick Parker and the False Alarms in der artfarm

Am 11. April ist Nick Parker and the False Alarms in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Nick Parker ist ein aufstrebender Singer/Songwriter aus dem beschaulichen Summerset in der Nähe von Glastonbury, England. Seine Songs sind folkig, mitreißend und leidenschaftlich. Seine Live-Performances von einer Intensität, die Vergleiche mit Glen Hasard und Frank Turner zulassen. Mit 13 Jahren kommt Nick Parker zur Musik. Mit den Bands “The Mandoline Brothers” und “Tobermory” tourt er zwischen 1990 und 2004 durch Europa ehe er es mit der Musik etwas ruhiger angehen lässt. Sechs Jahre und hunderte Open-Mic-Nights später entsinnt sich Nick Parker seiner Folk-Wurzeln, beschließt ein Album aufzunehmen und macht den Tourbus startklar. So entsteht im Sommer 2010 sein hervorragendes Debütalbum “The King Of False Alarms” als Solomusiker, produziert von seinem Tobermory-Bandkollegen Luke Stidson. Seit 2011 kümmert sich das deutsche Label Tonetoaster Records um seine Veröffentlichungen und Konzerte im deutschen Raum und veröffentlichte im April 2012 sein Debütalbum auf dem deutschen Markt.

Creativ-Café: Termine 2014

Jeden zweiten Montag findet ab 16:00 Uhr der Bastel- und Handarbeitstreff im Gemeindehaus Drabenderhöhe statt. Hauptthema ist das Stricken und Häkeln. Jeder kann sein eigenes Handarbeitsmaterial mitbringen oder kann mit gespendetem Material für gemeinnützige Projekte arbeiten.

Außerdem nur mit Anmeldung:
07.04.2014 Osterdekoration
05.05.2014 Basteln zum Muttertag
19.05.2014 Glückwunschkarten mal anders
02.06.2014 Schmuck selber herstellen
16.06.2014 Speckstein
30.06.2014 Tortendekoration

Danach Sommerferien, weiter geht es dann am 25. August 2014.

Kontakt:
Freiwilligen Büro OASe/ BieNe Treff
Bechstraße 7, 51674 Wiehl-Bielstein
Adelheid Hann
Telefon: 02262/727337
Mobil: 015229262686
E-Mail: wiehl@gemeinsam-in-oberberg.de
Internet: www.gemeinsam-in-oberberg.de
Bürozeiten: Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr

GGS Drabenderhöhe wurde Zweiter beim Handballturnier der Homburgischen Grundschulen

Bei der siebten Homburgischen Handball Grundschulmeisterschaft in Wiehl belegte die Schulmannschaft den GGS Drabenderhöhe einen hervorragenden zweiten Platz.

Nach der Stadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen im Januar und dem Gewinn im letzten Jahr, war dieser zweite Platz wieder ein großer Erfolg im Handball. In der Gruppenphase gewann die Mannschaft mit 7:0 gegen die GGS Bielstein und 2:0 gegen die GGS Gaderoth. Im Halbfinale wurde die GGS Nümbrecht mit 2:0 besiegt und im Finale verlor die Schulmannschaft gegen die GGS Oberwiehl knapp nach einem spannenden Spiel mit 2:3.

Diese Leistung ist bemerkenswert, da in der Schulmannschaft keine Kinder mitspielten die in einem Handballverein aktiv sind. Für die Ausrichtung des Turniers bedankt sich die Schule bei Herrn Harnisch (Sportamt Wiehl) und Herrn Kolpe (Oberbergs Handballchef) sowie für die Unterstützung der Schulmannschaft bei Frau Fisi (BV 09 Drabenderhöhe).

“Macarenas” wiederholt erfolgreich bei der RTJ-Turnshow: “Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin”

Die “Macarenas”-Turnerinnen des TSV Much und des BV 09 Drabenderhöhe präsentierten sich am Samstag, den 29. März 2014 in der vollbesetzten Eugen-Haas-Halle in Gummersbach bei der RTJ-Turnshow zum dritten Mal in Folge. 19 Mannschaften hatten sich angemeldet und traten in zwei Kategorien zum Start an.

In der Kategorie “Tuju-Stars” zeigten die Macarenas (24 Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren) die Aufführung “Kampf. Kunst – Kunst.Turnen” und wurden mit riesigem Beifall für Ihre Show belohnt. Die jüngsten Teilnehmer, die dieses Jahr das erste Mal dabei waren, begeisterten das Publikum durch ihre Ninja-Kostüme, die Leidenschaft und sichtbare Freude an der Bewegung.

Beim zweiten Teil der Show wiederholten die Macarenas ihren Erfolg des Vorjahres in der Kategorie “Rendezvous der Besten” (ab 12 Jahren) und qualifizierten sich mit “Puppenspiel” für das Finale der deutschen Meisterschaft in Berlin im November.

Temperamentvoll, mit viel Akrobatik, Körperbeherrschung und zu toller Musik wirbelten die Mädchen in ausgefallenen Kostümen und super geschminkt in der vollbesetzten Halle vor mehr als 2200 Besuchern. Trainiert werden die Macarenas von Martina Friedemann, die wiederholt eine gelungene Choreographie und Kostüme gezaubert hat. Ein Erlebnis für alle Teilnehmer und Besucher, die diesen Tag so schnell nicht vergessen werden – Berlin kann kommen!

K. Zessin

Eine Bilderserie gibt’s hier…

Der Loopeperle e.V. versorgt Haushalte im alten Ortsteil von Drabenderhöhe wieder mit eigenem Quellwasser

Rund 330 Haushalte im alten Ortsteil von Drabenderhöhe beziehen nach knapp drei Jahren Pause wieder eigenes Trinkwasser aus den drei Quellen der Loopeperle.

Der Verein, der seit mehr als 110 Jahren eigenes Trinkwasser liefert, konnte mit der bisherigen Anlage im Jahr 2010 die strengen Auflagen der Trinkwasserverordnung nicht mehr dauerhaft erfüllen. Das Gesundheitsamt ordnete daher an die Versorgung auf Wasser des Aggerverbandes umzustellen. Nachdem sich dann ein neuer Vorstand um Jörg Lutter, Axel Hackbarth und Axel Brambach gebildet hat, der auf die Unterstützung weiterer Beisitzer vertrauen kann, wurde Ende 2013 eine hochmoderne Filtrationsanlage installiert. Diese filtert die natürlichen Trübstoffe und ungewünschte Verunreinigungen aus dem Quellwasser komplett heraus.

Von der Leistungsfähigkeit hat sich die zuständige Abteilungsleiterin für Infektionsschutz und Umwelthygiene des Kreisgesundheitsamtes, Gisela Hück, selbst ein Bild gemacht: “Die Einrichtungen des Vereines machen nicht nur einen hervorragenden Eindruck. Wir konnten uns auch davon überzeugen, dass die neue Anlage geeignet ist jederzeit hochwertiges Trinkwasser zu liefern”.

Erleichtert über dieses gute Zeugnis zeigt sich der Vorsitzende Jörg Lutter: “Für die Bewohner unseres Ortsteiles hat die Loopeperle aufgrund ihrer Tradition schon einen Wert. Wir sind stolz eigenes Wasser in hoher Qualität zu haben”. Auf den Lorbeeren wird sich der Verein aber nicht ausruhen. Schließlich muss die Qualität regelmäßig durch Proben eines unabhängigen Labors nachgewiesen werden.

Außerdem hat es sich der Vorstand zum Ziel gemacht weiter in die Qualität zu investieren und trotzdem zu den günstigsten Anbietern in Deutschland zu zählen. Möglich wird dies durch das ausschließlich ehrenamtliche Engagement der Verantwortlichen. Weitere Infos auch auf www.loopeperle.de.