Corona im Wohn- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen: Nichtgeimpfte 85-jährige Frau verstorben

Das Wohn- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen in Drabenderhöhe gehörte zu den ersten Heimen, in denen die Corona-Schutzimpfung den Mitarbeitern und Bewohnern angeboten wurde. Einer der Bewohner war sogar der erste Geimpfte im Oberbergischen Kreis (27. Dezember 2020). Doch nicht alle Bewohner und Mitarbeiter ließen sich impfen. Nun ist eine nichtgeimpfte 85-jährige Bewohnerin, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war,  verstorben.

Aktuell sind im Oberbergischen Kreis 1.070 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigt durch PCR-Test). Es werden derzeit 89 Personen stationär in Krankenhäusern behandelt, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden sind. 14 der 89 stationär behandelten Personen werden derzeit beatmet.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 29.04.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 28.04.2021, 00:00 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 227,9 (-20,2)
Positiv getestete Personen (PCR-Test) seit Pandemiebeginn: 12.792 (+106)
Von den positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) seit Pandemiebeginn sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 1.070 (+4)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 11.514 (+101)
• verstorben: 208 (+1)
Personen in angeordneter Quarantäne: 2.530 (+19)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 29.04.2021, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 84
Engelskirchen: 43
Gummersbach: 233
Hückeswagen: 30
Lindlar: 46
Marienheide: 54
Morsbach: 64
Nümbrecht: 74
Radevormwald: 147
Reichshof: 60
Waldbröl: 112
Wiehl: 67
Wipperfürth: 45

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 11 Personen

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.