Mädchentreff im Jugendheim

Einen Leckerbissen hatte sich Martina Kalkum vom Jugendheim beim letzten Mädchentreff vor den Sommerferien im Jugendheim Drabenderhöhe ausgedacht. Unter Anleitung der Tanzpädagogin Nicola Wildt erprobten 22 Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren mit viel Krea­tivität und noch mehr Spaß einen so genannten Schulhoftanz. Eingebaut wurden darin unterschiedliche Elemente, die unter anderem an Hüpfekästchen, Fußballspiele, Kickboxen, Gummitwist sowie an Pokemon Figuren erinnerten. In den Pausen gab es giftgrüne und knallrote Erfrischungsgetränke, die mit noch bunteren Eiswürfeln gekühlt wurden. Zum Abschluss des gemeinsamen Nachmittages, an dem auch Besucherinnen des Mädchentreffs des Jugendzentrums Wiehl teilnahmen, führten die Mädchen ihren Tanz den Eltern vor, die sie abholen kamen.

Lothar löst Michaela ab

Heute war es mal wieder ganz besonders heiß. In Drabenderhöhe wurden 37,5 Grad gemessen. Doch Abkühlung ist in Sicht: Hoch „Michaela“, das seit rund zwei Wochen für Hitzerekorde in ganz Europa gesorgt hat, verzieht sich Richtung Balkan. Das skandinavische Tief „Lothar“, das deutlich kühlere Luft bringen soll, bestimmt ab Mittwoch das Wetter in Deutschland.

Langfinger sind unterwegs

Der Polizei wurden in letzter Zeit mehrere Diebstähle von Handtaschen aus Einkaufswagen gemeldet. 5 Tipps wurden daraufhin vom Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis veröffentlicht:

1. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

2. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

3. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

4. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

5. Taschendiebe lassen sich am typischen suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

Integration: Polizei veröffentlicht Kinderbuch

Integration ist in Drabenderhöhe schon immer ein wichtiges Thema gewesen, nicht zuletzt deswegen, weil hier viele Aussiedler eine neue Heimat gefunden haben.

Ein farbiges, 32-seitiges Buch will nun Lehrern, Erziehern und Eltern helfen, Kindern Toleranz und Offenheit im Umgang mit anderen Kulturen zu vermitteln. Diese vom „Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes“ veröffentlichte Werk trägt den Titel „Irina gehört dazu“ und wirbt für Toleranz und Integration.

Die Herausgeber sehen in der kindgerechten Prävention einen wichtigen Beitrag gegen Rechtsextremismus und fremdenfeindliche Straftaten. Das Buch enthält die Geschichten 3 ausländischer Kinder in einer Tagesstätte und zeigt, wie gemeinsam interkulturelle Konflikte gelöst werden können. Gegen eine Schutzgebühr von 2 € plus Versandkosten kann das Buch unter folgender Adresse bestellt werden: Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes, Zentrale Geschäftsstelle, Postfach 800 705, 70507 Stuttgart.